Musées de Strasbourg
Illustration de la page : Aktuell
Aktuell

 

Tomis Kinder- und Jugendzeichnungen, von 1935 bis 1953

[Museum Tomi Ungerer]
24|03|2017-24|09|2017
Illustration de Tomis Kinder- und Jugendzeichnungen, von 1935 bis 1953

Tomi Ungerer begann schon als Kind zu zeichnen und legte den Stift auch in seinen Jugendjahren nie aus der Hand. Erstmals präsentiert das Tomi-Ungerer-Museum aus seinen Beständen ein Ensemble mit Hunderten von Zeichnungen aus dieser Zeit. Die Schau reicht von 1934, als der vierjährige Tomi seine erste Zeichnung anfertigte, bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Diese auf losen Blättern, auf den Rückseiten von Drucken oder in Malheften entstandenen Kinderzeichnungen zeugen von der frühen Begabung des Satirikers in spe. Mit großer thematischer Vielfalt brachte der junge Tomi Indianer und Cowboys, den Kriegsalltag oder auch Naturskizzen zu Papier. Die Motive spiegeln die Hobbys und Leidenschaften eines Jungen seiner Zeit sehr anschaulich wider und lassen – je nach Sujet – Einflüsse des elsässischen Karikaturisten Hansi, der Romanfiguren von Karl May oder auch von Micky Maus erkennen. Begleitend zur Ausstellung erscheint die erste Abhandlung über Tomi Ungerers Zeichnungen aus dieser Periode.

 

Tomi Ungerer, Vive Mickey…, um 1938 Museum Tomi Ungerer – Internationales Zentrum
für Illustration, Straßburg © Museen der Stadt Straßburg/Diogenes Verlag AG Zürich. Foto: Museen der Stadt Straßburg